Unser Fahrzeug - TLF 4000 St

am .

Am 24.04.2019 konnten wir unser neues Fahrzeug - ein TLF 4000 St des Herstellers Iturri auf MAN-Basis in Empfang nehmen. Eine detaillierte Vorstellung des Fahrzeuges wird demnächst auf diesen Seiten folgen. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.

Hier finden sie die Vorstellung unserer ehemaligen Fahrzeuge: ehemalige Fahrzeuge

Gerätehaus

am .

Im Jahr 2014 wurde die ehemalige LPG-Werkstatt im Zentrum des Dorfes zu einem Feuerwehr- und Gemeindegebäude umgebaut. Im Januar 2015 konnten die Kameraden der Feuerwehr Ihlow endlich das ungeliebte alte Gerätehaus (ohne fließend Wasser und ohne Heizung) verlassen und in das neue Gebäude einziehen.

Einige Eindrücke vom Umbau gibt es hier.

Ausbildung

am .

Grundausbildung

Die wichtigsten Grundlagen werden zunächst im Rahmen der Ausbildung in der eigenen Feuerwehr erlernt. Jedes Mitglied der Feuerwehr nimmt möglichst bald nach Eintritt an der Truppmannausbildung statt. Diese findet auf Amtsebene statt und gliedert sich in zwei Teile, die an mehreren Wochenenden stattfinden. Im Rahmen dieses Lehrgangs werden grundlegende Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsetz erlernt.

Da auch unsere Feuerwehr Atemschutzausrüstung besitzt, absolvieren unsere Kameraden auch die Lehrgänge "Sprechfunker" und "Atemschutzgeräteträger" auf Kreisebene.

Nach erfolgreich abgeschlossener Truppmannausbildung ist es möglich, einen Lehrgang zum Truppführer zu besuchen. Wie der Name schon vermuten lässt wird hier das "Führen eines Trupps" auf Anweisung erlernt und erweitertes Wissen vermittelt.  Dieser Lehrgang findet auf Kreisebene statt.

Es gibt eine Reihe von Sonderausbildungen, die je nach Einsatzschwerpunkten der jeweiligen Feuerwehr und natürlich auch nach Persönlichen Präferenzen absolviert werden können. Hier gibt es z.B. Lehrgänge für Maschinisten, technische Hilfeleistung oder auch für den ABC-Einsatz. 

Führungslehrgänge

Nach erfolgreich abgeschlossenem Truppführerlehrgang und mindestens einer Zusatzausbildung ist es möglich die Ausbildung zum Gruppenführer zu absolvierten. Dieser Lehrgang findet an zwei aufeinanderfolgenden Wochen an der Landesfeuerwehrschule in Eisenhüttenstadt statt. In ca. 75 Stunden Theorie und Praxis wird hier das nötige Wissen erlernt um eine Gruppe oder Staffel selbstständig zu führen, sowie kleinere Einsätze zu leiten.

zum Weiterlesen

Konkrete Informationen zu diesen und weiteren Lehrgängen gibst es auf der Website der LSTE unter http://www.lste.de.

Statistiken

am .

Mitglieder

Alters- und Ehrenabteilung: 6

aktive Einsatzkräfte: 24
davon Frauen: 6
davon Männer: 18

Altersdurchschnitt der Einsatzabteilung: 39 Jahre

Ausbildungsstand Einsatzabteilung

22 Truppmänner
14 
Truppführer
21 Funk
2
 Gruppenführer
10 Atemschutzgeräteträger
5
 Maschinisten
1 Gerätewart
6 Motorkettensägenführer

Satzung

am .

§ 1 Zweck, Aufgaben und gemeinnütziger Charakter

1. Der Verein fördert und unterstützt:

  • die Freiwillige Feuerwehr Ihlow bei all Ihren gesetzlich verankerten Aufgaben und Funktionen
  • die Bereitstellung, Modernisierung, Erhaltung und Pflege des Gerätehauses
  • die gesamte Arbeit mit und für die Jugendfeuerwehr
  • den Erhalt und die Pflege von Traditionen und Kameradschaft innerhalb der FFW und des Dorfes insgesamt
  • die Verschönerung des Dorfbildes unter Beachtung der historischen Strukturen des Ortes
  • die Betreuung der Seniorinnen und Senioren des Dorfes

2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Dies ist nach Prüfung der Satzung durch das Finanzamt zu bestätigen.

3. Mittel des Vereins dürfen ausschließlich für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

4. Vereinsmitglieder dürfen für Ihre Tätigkeit im Verein nicht aus Vereinsmitteln entschädigt werden. Sie sind ausschließlich ehrenamtlich tätig.

§ 2 Name, Registrierung, Sitz und Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen " Förderverein Freiwillige Feuerwehr Ihlow e. V." nach erfolgter Eintragung im Vereinsregister beim Amtsgericht Strausberg.

2. Der Verein hat seinen Sitz in Ihlow.

3. Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 3 Mittel zur Erfüllung der Vereinsziele

1. finanzielle Mittel

  • Mitgliedsbeiträge, deren Höhe auf der Mitgliederversammlung festgelegt wird
  • Spenden
  • Fördermittel

2. Sachspenden

3. praktische Arbeit von Vereinsmitgliedern, sowie anderen natürlichen und juristischen Personen im organisatorischen und handwerklichen Bereich im Rahmen der Selbsthilfe Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Mitgliedschaft

1. Mitglied des Vereins können natürliche und juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechtes und sonstige Vereinigungen werden, die an der Verwirklichung der Vereinsziele interessiert sind.

2. Die Aufnahme in den Verein erfolgt durch schriftliche Beitrittserklärung und Bestätigung der Aufnahme durch den Vorstand. Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins in vollem Umfang an.

3. Die Mitgliedschaft erlischt

  • durch Tod
  • durch schriftlich erklärten Austritt an den Vorstand
  • durch Ausschluß

4. Über den Ausschluß entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit.

5. Gründe für einen Ausschluß sind

  • vereinsschädigendes Verhalten
  • Verstoß gegen Gesetze und Verordnungen von Bund, Ländern und Gemeinden
  • Verspätung der Beitragszahlung von mehr als einem Jahresbeitrag trotz Mahnung

6. Beim Ausscheiden aus dem Verein hat ein Mitglied keinen Anspruch bezüglich des Vereinsvermögens.

§ 5 Organe des Vereins

1. Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand

2. Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt. Dazu lädt der Vorstand die Mitglieder schriftlich mit Angabe der Tagesordnung 3 Wochen vor dem Sitzungstermin ein. Im Falle äußerster Dringlichkeit kann die Ladungsfrist auf eine Woche verkürzt werden.

3. Der Beratung und Beschlußfassung der Mitgliederversammlung obliegt insbesondere

  • die Wahl des Vorstandes
  • Entgegennahme des Tätigkeits- und Kassenberichtes
  • Entlastung des Vorstandes
  • Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
  • Satzungsänderung und Auflösung des Vereins

4. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 25 % der eingetragenen Mitglieder anwesend sind und sie satzungsgemäß einberufen wurde. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefaßt. Beschlüsse über Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können nur gefaßt werden, wenn mindestens die Hälfte aller eingetragenen Mitglieder anwesend ist. Sie bedürfen einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen.

5. Bei Wahlen ist derjenige gewählt, der die meisten Stimmen erhält. Auf Antrag von mindestens 10% der anwesenden Mitglieder sind Wahlen geheim durchzuführen.

6. Über die Mitgliederversammlung und deren Beschlüsse ist ein Protokoll anzufertigen und vom Vorsitzenden sowie von einem Vorstandsmitglied zu unterzeichnen.

§ 6 Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus

2. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus Vorsitzendem, Stellvertreter und Schatzmeister, von denen jeder für Vereinskonten zeichnungsberechtigt ist.

3. Die Amtszeit des Vorstandes beträgt drei Jahre.

4. Sitzungen des Vorstandes werden vom Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter schriftlich oder mündlich unter Angabe der Tagesordnung eine Woche vor der Sitzung einberufen.

5. Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn mindestens die Hälfte der gewählten Vorstandsmitglieder anwesend ist. Ein Vorstandsmitglied zählt auch dann als anwesend, wenn es durch ein anderes Vorstandsmitglied mit schriftlicher Vollmacht vertreten wird.

6. Beschlüsse des Vorstandes werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefaßt. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung die seines Stellvertreters.

7. Über die Sitzung des Vorstandes wird ein Protokoll geführt, das vom Vorsitzenden und einem weiteren Vorstandsmitglied zu unterzeichnen ist.

8. Dem Vorstand obliegt weiterhin die Verwaltung des Vereinsvermögens, die Durchführung von Beschlüssen der Mitgliederversammlung und die Prüfung und Bearbeitung von Vorschlägen der Vereinsmitglieder, der Wehrführung der FFW Ihlow sowie der Angehörigen der FFW.

§ 7 Auflösung des Vereins

1. Die Auflösung des Vereins kann nur durch eine eigens zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung erfolgen.

2. Ist diese Mitgliederversammlung trotz fristgemäßer Einladung durch den Vorstand nicht beschlußfähig, wird binnen 4 Wochen erneut zu diesem Zweck eine Mitgliederversammlung anberaumt. Diese ist dann ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden Vereinsmitglieder beschlußfähig.

3. Nach Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen nach Abzug und Begleichung von etwaigen Schulden der für Ihlow zuständigen Gemeindeverwaltung zu und darf von ihr ausschließlich für satzungsgemäße Zwecke und für den Ort Ihlow verwendet werden.

4. Die Verwendung der verbliebenen Mittel des Vereins entsprechend des Absatzes 3 bedarf der Zustimmung des zuständigen Finanzamtes.

Förderverein "Freiwillige Feuerwehr Ihlow e.V."

am .

Was ist das?

Der Förderverein "Freiwillige Feuerwehr Ihlow e.V." ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Interessen einzig und allein darauf gerichtet sind, die Freiwillige Feuerwehr Ihlow zu unterstützen. Das gilt zum Einen für alle gesetzlichen Aufgaben, die eine freiwillige Feuerwehr hat, aber auch darüber hinaus für alle traditionsbedingten Aktivitäten, die von der Feuerwehr ausgehen, wie Verschönerungen des Dorfbildes, Bereitstellung, Erhaltung und Pflege des Gerätehauses, Arbeit der Jugendfeuerwehr, Seniorenbetreuung, Organisation von Dorffesten und Vieles mehr.

Warum dafür extra einen Verein gründen?

Der deutsche Bürokratismus ist bekanntermaßen äußerst unflexibel. So darf eine Freiwillige Feuerwehr nicht ohne weiteres Veranstaltungen organisieren, damit ein paar Einnahmen erzielen, Grundstücke besitzen und dergleichen. Zudem ist so ein regionaler Verein, nach Meinung aller Beteiligten, die letzte Möglichkeit, nach der Gemeindegebietsreform örtliche Traditionen und Identität zu bewahren.

Wer macht mit?

So ein Förderverein bietet interessierten Bürgern, die aus den verschiedensten Gründen nicht Mitglied der Feuerwehr werden können oder wollen, die Möglichkeit sich einzubringen. Dies kann durch Sach- bzw. Geldspenden oder aktive Mitarbeit im Verein geschehen, im Idealfall natürlich alles zusammen. Für Spenden werden selbstverständlich Quittungen ausgestellt. Ein transparentes Wirtschaften ist für den Verein selbstredend, schließlich soll jeder nachvollziehen können, was mit seiner Spende passiert. In unserem Verein bilden 3 Mitglieder den geschäftsführenden Vorstand (Vorsitzender: Dietmar Moritz, Stellvertreter: Randolf Wiese, Schatzmeister: Sebastian Wiese). Weiterhin sind noch viele Feuerwehrleute Vereinsmitglieder, von denen wiederum noch 3 dem Vorstand angehören. Seit wann gibt es ihn? Der erste Satzungsentwurf wurde am 01.07.2000 auf der Feier zum 75 - jährigen Bestehen der FFW - Ihlow vorgestellt. Die Gründungsversammlung fand dann am 08.09. 2000 statt. Am 13.03. 2001 ist der Verein dann beim Amtsgericht in das Vereinsregister eingetragen worden. Anschließend wurde dem Verein vom Finanzamt die vorläufige Steuerbefreiung erteilt und damit auch die Gemeinnützigkeit bestätigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir suchen natürlich jederzeit aktive Mitglieder, die sich für die Interessen des Fördervereins "Freiwillige Feuerwehr Ihlow e.V" einsetzen und uns unterstützen möchten. Diese Unterstützung ist auf vielen verschiedenen Wegen möglich.

Ein Engagement ist vor allem auch für Mitbürger interessant, die z.B. aufgrund ihrer Arbeit oder auch aufgrund gesundheitlicher Voraussetzungen nicht am Einsatz- und Ausbildungsgeschehen der freiwilligen Feuerwehr teilnehmen können.

Also nur zu!

Wir würden uns jederzeit freuen, neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.
Kontaktieren Sie uns doch einfach einmal und sie erhalten weitere Informationen. Wenn dies gewünscht wird, ist selbstverständlich auch ein persönliches Gespräch möglich.

Einsätze

am .

In der folgenden Tabelle finden Sie eine kurze Auflistung unserer Einsätze mit Datum, Stichwort, Einsatzort und ungefährer Einsatzzeit.

Einsätze 2020

04.06. H Klein OV Ernsthof-Prädikow 04:50-05:30
27.05. H VU-Klemm OV Bollersdorf-Reichenberg 17:37-19:00
10.02. H Klein Ihlow 12:18-13:30

Einsätze 2019

16.02. H Hilfeleistung Ihlow 14:54-16:15
13.06. H Natur Ihlow 09:11-10:15
27.06. BSE 4 Zug 2 Einsatz von 2 Kameraden mit der BSE Mol in Lieberose  
29.06. B Wald-Groß/WSP Reichenow-Möglin 16:32-00:30
30.06. B Wald-Groß/WSP Märkische-Höhe OT Batzlow 15:09-16:20
30.06. B Wald-Groß/WSP Märkische-Höhe OT Batzlow 18:50-21:10
21.07. H Klein Ihlow 10:20-10:54
12.10. B Gebäude Groß Ihlow (Einsatzübung) 09:56-12:30
15.12. H Oel-Land Klosterdorf 16:13-17:40
29.12. B Gebäude Groß Klosterdorf Kähnsdorfer Weg 14:02-00:30
30.12. B Gebäude Groß Klosterdorf Kähnsdorfer Weg 11:15-16:00

Einsätze 2018

24.08. Übung Ihlow 15:07-18:42
09.07. B Wald-Groß/WSP OV Ihlow-Reichenberg 13:21-14:17
20.10. Übung Klosterdorf 08:00-12:00

Einsätze 2017

04.07. H VU ohne P Ihlow 18:15-18:45
19.08. H Natur OV Ihlow-Reichenow 09:35-11:00
05.10. H Natur OV Ihlow-Reichenow, OV Reichenow-Möglin 19:00-20:10
05.10. H Natur Ihlow Loos 20:15-20:25
09.12.   Brandsicherheitswache Filmdreh 17:45-23:30

Einsätze 2016

12.02. B Klein Ihlow 15:00-16:00
22.02. H Natur Grunow, Dorfstraße 12:31-13:00
27.02. B Klein Grunow  15:44-16:30
09.05. B Wald Münchehofe, alte Seestraße 18:23-19:30
14.09. B Klein Reichenberg 21:21-23:30
29.12. H Türnotöffnung Ihlow 07:20-08:04

Einsätze 2015

31.03. H Natur OV Ihlow Grunow 18:16-19:18
06.07. H Natur Ihlow, Ihlower Ring 23:50-01:30
08.08. B Fläche Klosterdorf 17:27-19:40
29.08. B Wald Grunow 17:30-20:00
30.08. B Klein Grunow 10:42-13:00
30.08. H Natur Ihlow, Los 17:45-19:05
01.09. B Klein Grunow 10:37-12:03
11.09. H Natur Ihlow, Los 11:15-12:15

Einsätze 2014

 01.03. B Gebäude klein Grunow Wesenberg 16:10-17:30
 04.07. B Fläche  Ihlow Los 16:45-17:45

Einsätze 2013

05.02. H03 Sturm Landstraße Ihlow Rtg. Reichenow 21:40-22:00
01.06. H04 VKU Landstraße Reichenow  

Einsätze 2012

02.04.  H06 Person Ihlow 11:00-12:05
??.06.  H03 Sturm Ihlow Los  
22.08.  H03 Sturm Landstraße Ihlow Rtg. Reichenow 05:20-05:35
10.09.  H02 Gas Grunow 09:00- 10:30

Einsätze 2011

07.01. Oderhochwasser Hohenwutzen 08:30-14:30
05.02. Sturmschäden Ihlow 17:30-19:00
05.03. Übungseinsatz Ihlow 10:30-12:00
13.06. Sturmschäden Ihlow und Umgebung 20:30-21:30
22.07. Sturmschäden Ihlow Richtung Grunow 08:30-09:00
24.09. Ölspur Ihlow Richtung Grunow 14:00-15:30

Einsätze 2010

    keine Einsätze  

Einsätze 2009

09.05. Ölspur Ihlow Kreuzung 13:00-14:00
30.05. Sturmschäden Landstraße Rtg. Reichenow 17:30-18:00
17.07. Sturmschäden Landstraße Rtg. Reichenow, Reichenberg, Bollersdorf, Julianenhof 18:25-19:35

Einsätze 2008

27.01. Sturmschäden Ihlower Loos 10:30-11:30
23.02. Sturmschäden Ihlower Loos 12:30-13:30
31.03. Verkehrsunfall Ernsthof - Prädikow  
25.04. Übung Klosterdorf 18:30-21:30
25.04. Übung Klosterdorf 21:45-24:00
08.07. Feldbrand Ernsthof - Prädikow  
28.07. Feldbrand Märkische Höhe 13:00-15:00
30.07. Feldbrand Garzau-Garzin 13:33-14:35
01.08. Feldbrand Reichenow 17:32-18:10
06.08. Feldbrand Liebenhof-Garzin 17:24-18:50